GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Test – Wie groß ist der Spielspass?

Kugelbahnen gehören zu den beliebtesten Spielzeugen im Kinderzimmer. Während Holz-Kugelbahnen eher für Kleinkinder geeignet sind, gibt es für größere Kinder (und Erwachsene) inzwischen einige sehr innovative Kugelbahnsysteme die durch Magnetismus, Kinetik, Gravitation und deutlich mehr Faszination bieten. GraviTrax von Ravensburger gehört zu diesen Kugelbahnsystemen, die durch verschiedene und variabel einsetzbare Bauelemente spannende und interaktive Parcours ermöglichen. Wie gut das funktioniert haben wir ausprobiert und die GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Test mit unseren Kindern intensiv getestet. Zur Verfügung standen uns dabei das GraviTrax Starter-Set XXL, die Erweiterungs-Sets Bauen und Brücken sowie die Trampoline. Wer lieber unterschiedliche Kugelbahnen betrachten möchte, findet hier einen  allgemeinen Kugelbahn-Vergleich.

GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Text_Startstein

Starter-Set als Einstieg in die GraviTrax Kugelbahnwelt

Der beste Einstieg in das GraviTrax Kugelbahnsystem gelingt über die Starter-Sets. Das Standard-Set bietet über 100 Bauelemente, das GraviTrax XXL-Starter-Set sogar 226 Bauelemente, darunter die drei Action-Elemente Gauß-Kanone, Looping und Hammer. Weiterhin beinhaltet das XXL-Set 80 große und 24 kleine Höhensteine, 6 Bodenplatten, 4 Spielebenen, 46 Schienen in 3 Längen und zahlreiche Bauelemente für Kurven, Weichen, Wirbel, Freifälle und Basissteine mit verschiedenen Einsätzen. Ein Bauplanheft und ein Aufgabenheft für die ersten Parcours sind ebenfalls enthalten. Genug Material also, um fleißig die ersten Kugelbahnen zu bauen.

GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Text_Aufbau

GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Test: Bauen leicht gemacht

Das Bauplan- und das Aufgabenheft eignen sich gut dafür, damit Kinder das Grundprinzip von GraviTrax schnell verstehen und sämtliche Spielmöglichkeiten und Elemente kennenlernen. Nach ein paar Aufgaben wollten unsere Kinder allerdings lieber frei bauen, was auch deutlich mehr Spass macht.

Als Basis für die Kugelbahn werden die Grundplatten ineinander gesteckt. Nun kann man mit den sechs-eckigen Höhensteinen und den transparenten Spielebenen verschiedenen Etagen anlegen, auf denen man die Kugeln später rollen lässt. Dabei sollte man aber darauf achten, dass noch ausreichend Höhensteine übrig bleiben, die man für die Actionsteine und ein spannende Streckengestaltung benötigt. Ähnlich wie bei LEGO, lassen sich auch bei GraviTrax alle Bauteile miteinander kombinieren. Dadurch hat man unzählige Möglichkeiten in der Streckenführung.

GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Text

Die Bausteine und Schienen passen gut ineinander und funktionieren auf der Ebene wie auch bei Steigungen. Mit den kleinen Höhensteinen kann man die Höhenunterschiede präzise anpassen, sodass die Kugel immer gut rollt. Generell steht die Bahn trotz der vielen Einzelteile einigermaßen stabil, wenn sie aufgebaut ist. Man sollte sie jedoch nicht unbedingt viel bewegen oder an die Baulelemente stoßen (was bei Kindern nicht immer leicht ist!)

 

Der Spielspass stimmt bei der GraviTrax Kugelbahn

Was beim Spielen und Bauen mit der GraviTrax Kugelbahn gleich auffällt, sind die zahlreichen Konstruktionsmöglichkeiten und der Spaß daran, immer wieder etwas Neues auszuprobieren. So lässt sich durch ein oder zwei Action-Elemente wie der Gauß-Kanone oder dem Hammer eine Kugel wieder eine Ebene nach oben schießen und dadurch die Strecke deutlich verlängern. Zusatz-Elemente wie Brücken, Loopings oder Trampoline sorgen für Extra-Spannung, müssen allerdings teilweise dazu gekauft werden.

GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Text_Brücke

Sehr spannend ist vor allem das viele Ausprobieren und Überlegen, wie und mit welchen Elementen die Kugelbahn am besten gebaut werden kann. Dabei geht es nicht immer nur um eine Kugel, die ins Ziel rollt. Vielmehr können mithilfe des Startbausteins gleich drei Kugeln gleichzeitig auf die Bahn gebracht werden, die dann auf unterschiedlichen Strecken um die Wette rollen. Je nach Streckenführung, können sich die Kugeln auch unterwegs wieder treffen und gemeinsam in Aktion zu treten.

GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Text_Trampolin

Auch das Tüfteln mit dem vielen unterschiedlichen verschiedenen Baulelementen macht viel Spass. Für den rasanten Weg nach unten gibt es neben die Action-Elementen und Schienen auch einige Freifall-Elemente oder Wirbel, die die Kugeln gleich eine Etage nach unten bringen. Mit dem Splash-Einsatz lassen sich sogar 3 neue Kugeln auf den Weg bringen. Wer noch mehr Action sucht, der sollte sich die Seilbahn oder den Jumper anschauen.

 

Altersempfehlung

Die GraviTrax Kugelbahn wird von Ravensburger für Kinder ab 8 Jahren empfohlen. In unserem im Praxis-Test hat unser 7-jähriger Sohn allerdings auch schon problemlos und begeistert eigene Kugelbahnen entworfen.

 

Fazit zur GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Test

Die GraviTrax Kugelbahn hat uns sehr überzeugt und bietet großen Spielspass für die Kinder, aber auch für uns Erwachsene. Gemeinsam mit den Kindern zu Bauen und an der besten Strecke zu tüfteln setzt Kreativität frei und sorgt für spannende Diskussionen zwischen Junior und Papa :-). Aber auch ohne Hilfe der Eltern hat sich die GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Test bestens bewährt und wird fleißig im Kinderzimmer genutzt. Man merkt allerdings recht schnell, dass man für mehr Spielspass noch ein paar Erweiterungs-Sets benötigt. Vor allem benötigt man noch Bauteile, um mehr Höhe zu gewinnen um so längere Strecken bauen zu können. Hier bietet sich dann das Erweiterungs-Set GraviTrax PRO Vertical an.

Weitere Infos und GraviTrax XXL-Starter-Set bei Amazon.de kaufen

 

Weitere Artikel zum Thema Kugelbahnen

Kugelbahn Vergleich – Welche Murmelbahn kaufen?
Holz-Kugelbahn Vergleich: Welche Murmelbahn kaufen?
Herzogliche Kugelbahn in Stetten – Murmel-Spass für die ganze Familie!

 

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf unseren eigenen realen Erfahrungen mit der Gravitrax Kugelbahn und gibt unsere freie und individuelle Meinung wieder. Er wurde nicht von Ravensburger beeinflusst.

One thought on “GraviTrax Kugelbahn im Praxis-Test – Wie groß ist der Spielspass?

Kommentare sind geschlossen.