Kinderwagen-taugliche Wanderung zur Mittelalpe bei Grasgehren

Kinderwagen-taugliche Wanderung zur Mittelalpe bei Grasgehren

Eine gemütliche und Kinderwagen geeignete Wanderung im Allgäu führt vom Riedbergpass bei Obermaiselstein bis zur Mittelalpe bei Grasgehren und retour. Die Mittelalpe ist eine urige und bewirtschaftete Sennalpe und im Sommer wie Winter geöffnet. Der Startpunkt der Wanderung zur Mittelalpe ist der Wanderparkplatz am Riedbergpass, nahe dem Riedberger Horn. Von hier aus führt ein geteerter Weg von der Bushaltestelle in Richtung Alpe Hörne und Obere Mittelalpe, die auf 1.420 m gelegen ist. Read more

Über den Tobelweg zur Gaisalpe – Abenteuer pur für kleine Wanderer!

Über den Tobelweg zur Gaisalpe – Abenteuer pur für kleine Wanderer!

Wer gerne mit kleinen Kindern Wandern geht, kennt die Herausforderungen bei der Auswahl der passenden Wanderroute. Da Kinder auf herkömmlichen Forstwegen schnell gelangweilt sind, muss eher der Weg das Ziel sein als ein bestimmter Gipfel. Hier bietet das Allgäu schöne Möglichkeiten. Ein sehr spannender Wanderweg im Gaisalptal bei Oberstdorf führt über den Tobelweg zur Gaisalpe. Diese Wandertour verspricht für trittsichere Kinder ab ca. 3-4 Jahren ein schönes Abenteuer, sollte aber unbedingt nur in Begleitung der Eltern und mit geeignetem Schuhwerk begangen werden. Read more

Wanderung durch die Seisenbergklamm – ein Naturerlebnis für die ganze Familie

Wanderung durch die Seisenbergklamm – ein Naturerlebnis für die ganze Familie

Klammwanderungen sind nicht nur für Erwachsenen eine schöne Abwechslung, sondern vor allem auch für Kinder ein spannendes Erlebnis. Die Seisenbergklamm in Weißbach bei Lofer im Pinzgauer Saalachtal bietet eine solch spannende Klammwanderung, die bereits für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist.

Vom Parkplatz beim Landgasthof Seisenbergklamm gelangt man über den gut ausgeschilderten Weg in ca. 10 Minuten zur Eintrittstelle. Hier bekommt man die Eintrittskarten und weitere Informationen zu Klammwanderung. Mit der Saalachtal Card ist der Eintritt in die Klamm sogar kostenlos. Am Eingang bekommen die Kinder auch einen Stickersammelpass vom “Klammgeist”, der im Laufe der Klammwanderung mit Stickern ergänzt werden kann. Read more

Loferer Alm – Wandern mit Kindern zwischen Kühen und Almen

Loferer Alm – Wandern mit Kindern zwischen Kühen und Almen

Wandern mit kleinen Kindern kann viel Spass machen, vorausgesetzt auf der Wandertour gibt es für die Kinder genügend Unterhaltungsmöglichkeiten. Prädestiniert für solche Wanderungen sind daher Touren mit einer abwechslungsreichen Strecke. bei denen man auf Tiere trifft. Zudem sollten einige interessante Punkte auf der Wanderstrecke und gelegentliche Jausenmöglichkeiten in Berghütten oder Almen vorhanden sein. Die Loferer Alm im Salzburger Land vereint alle diese Aspekte und ist daher nicht nur für Kinder eine spannende Wanderalm. Seit Sommer 2016 gelangt man zudem mit beiden Gondelbahnen ganz einfach nach oben und erspart somit dem Nachwuchs den mühsamen Aufstieg. Wir haben die Almenwelt Lofer im August mit unseren beiden kleinen Söhnen besucht und sind ausgiebig umhergewandert. Read more

Mit Baby und Kleinkind auf der Wannenkopfhütte im Allgäu

Mit Baby und Kleinkind auf der Wannenkopfhütte im Allgäu

Ein Hüttenurlaub mit Baby und Kleinkind ist nicht immer einfach, macht aber auf der richtigen Hütte viel Spass und ist vor allem für die Kinder ein spannendes Erlebnis. Bei der Auswahl der Berghütte sollte man daher auf eine familienfreundliche Infrastruktur achten. Zudem sollte die Berghütte gut erreichbar und auch für Kleinkinder gut erwanderbar sein. Die Wannenkopfhütte im Allgäu gehört zu den Hütten, die familienfreundlich und zudem auch mit Kindern gut erreichbar sind. Wir haben sie Anfang Mai mit unserem dreijährigen Sohn Max und unserem Baby Leo besucht und ausführlich getestet. Read more

Familienwanderung am Heiterwanger See – Idylle pur für Kinder und Eltern

Familienwanderung am Heiterwanger See – Idylle pur für Kinder und Eltern

Der Heiterwanger See in der Tiroler Zugspitzregion ist ein beliebtes Ausflugsziel und lädt zum Baden, Boot fahren, Angeln, Wandern oder auch einfach nur zum Entspannen ein. Wir haben uns für eine Familienwanderung am Heiterwanger See mit dem Kinderwagen entschieden, da unser Sohn erst 2 Jahre alt ist und wir somit auch eine längere Strecke wandern können.

Entlang des Heiterwanger Sees

Am Bootsteg beim Hotel Fischer am See entscheiden wir uns dafür, den Weg entlang des rechten Seeufers zu wandern. Über eine kleine Holzbrücke verläuft dieser zunächst durch leichtes Gebüsch und über eine Wiese, immer in direkter Seenähe und mit einem herrlichen Blick auf die umliegende Bergwelt. Nachdem wir die Wiese hinter uns gelassen haben, verläuft der nun breite Schotterweg immer direkt am See entlang. Read more

Familien-Wanderung zum Alpkopf bei Berwang – Eine leichte Genußtour!

Familien-Wanderung zum Alpkopf bei Berwang – Eine leichte Genußtour!

Ein netter kleiner Gipfel für eine Familienwanderung mit kleinen Kindern in der Zugspitzregion ist der 1.802 m hohe Alpkopf bei Berwang. Der Gipfel des Alpkopf, manchmal auch Almkopf genannt, ist von Berwang aus auf mehreren leichten Forst –und Wanderwegen aus auch für kleine Kinder gut zu erreichen. Da es am Tag unserer Wanderung über 30 Grad Celsius hat und wir weder unserem zweijährigen Sohn noch dem Papa mit der Kraxe den gesamten Aufstieg zumuten wollen, entscheiden wir uns dafür, den Aufstieg mit der Sonnalmbahn etwas abzukürzen. Los geht es also an der Talstation der Sonnalmbahn und für unseren kleinen Sohn Max beginnt hier gleich ein großes Abenteuer in Form seiner ersten Fahrt mit einem Sessellift überhaupt. Oben angekommen, führt uns der Weg rechts hinauf in Richtung Alpkopf. Die ersten steilen Serpentinen auf einem breiten Forstweg meistert unser kleiner Sohn noch ganz gut, dann wird es ihm jedoch zu anstrengend und von nun an setzt er die Wanderung auf Papa’s Rücken in der Kraxe fort. Read more

Meine Berge – Das Tourenbuch für Kinder im Praxis-Test

Meine Berge – Das Tourenbuch für Kinder im Praxis-Test

Wer gerne mit Kindern wandern geht kennt die Situation – alles ist spannend und muss erfragt, ausprobiert und festgehalten werden. Gerade für letzteres gibt es nun einen perfekten Begleiter für wanderlustige Kinder: Das Wander- und Gipfelbuch „Meine Berge – Das Tourenbuch für Kinder“ von Ute Watzl. Wir hatten das Tourenbuch bisher bei zwei Wanderungen dabei und sind begeistert! Read more

Die erste Hüttenübernachtung mit Kleinkind – ein Erlebnisbericht vom Staufner Haus

Die erste Hüttenübernachtung mit Kleinkind – ein Erlebnisbericht vom Staufner Haus

Eine Wanderung wird oftmals besonders schön, wenn man sie mit einer Übernachtung auf einer Berghütte verbindet. Als begeisterte Hüttenwanderer möchten wir auch mit unserem zweijährigen Sohn Max nicht auf das urige Ambiente und die schöne Atmosphäre auf einer Berghütte verzichten und haben daher vor kurzem unsere erste Hüttentour mit ihm unternommen. Doch wie geht man eine Hüttenübernachtung mit Kleinkind an? Während wir Erwachsenen für solche Ausflüge inzwischen recht routiniert unseren Rucksack packen, wird die Packliste für unsere Tour mit Max doch erheblich größer. Und auch sonst gilt es einiges bei der Planung zu bedenken! Read more

Familien-Wanderung zum Hochgrat mit Übernachtung auf dem Staufner Haus

Familien-Wanderung zum Hochgrat mit Übernachtung auf dem Staufner Haus

Als begeisterte Wanderer, die auch gerne auf Hüttentouren unterwegs sind, haben wir zusammen mit unseren Freunden nach einer schönen und kindertauglichen Wanderung gesucht, die auch für kleine Kinder gut machbar ist und einiges zu bieten hat. Hier bietet sich eine Wanderung zum Hochgrat im Allgäu an, der zumindest für Kinder einen echten Gipfel-Charakter bietet und zudem in der Nähe des Staufner Hauses liegt, einer schönen und kinderfreundlichen Alpenvereinshütte. Kurz und gut: Eine ideale Kombination für eine zweitägige Wander-Tour mit unseren Kindern, die im Alter von zwei, dreieinhalb und fünfeinhalb Jahren sind. Da Alena und Samuel, die beiden älteren Kinder, die gesamte Tour über selber laufen müssen, entscheiden wir uns gegen den mit 800 Hm zu langen Aufstieg von der Hochgratbahn-Talstation und starten die Tour von der anderen Seite der Nagelfluh-Kette an der Scheidwangalpe. Hier können wir auch unsere Autos über Nacht stehen lassen. Man sollte allerdings an den Wochenenden dort nicht zu spät ankommen, sonst muss man weiter unten parken und hat dadurch ein paar zusätzliche Höhenmeter vor sich! Read more

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies und Tracking zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur benötigte Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen (kann das Surf-Erlebnis negativ beeinträchtigen):
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück