16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich – Die besten Bikes für Kinder

Ein sicheres Fahrrad mit viel Spaß für ihr Kind, das suchen in der Regel alle Eltern! Je eher die Kinder mit dem Radfahren beginnen, umso leichter lernen sie es auch. Schwerer ist es da für die Eltern meistens, den Nachwuchs schon frühzeitig für das Radfahren zu begeistern. Denn einige sind mit drei oder vier Jahren noch zu verspielt und haben kein Interesse daran. Doch wie können Eltern das ändern und welches Fahrrad ist das beste Rad für ihr Kind? Das Kind soll vor allem Spaß an dem neuen Spielgerät haben. Es muss aber gleichzeitig auch stabil und sicher sein. Aber nicht alle Kinderfahrräder sind preislich attraktiv oder verfügen über die richtige Ausstattung. Im nachfolgenden 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich geben wir einen Überblick über die besten Kinderfahrräder.

16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich – Die besten Bikes für Kinder

Im folgenden Kinderfahrrad Vergleich haben wir fünf beliebte 16 Zoll Kinderfahrräder miteinander verglichen.

 

woom 3 Bike im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

WOOM 3 im 16 Zoll Kinderfahrrad VergleichWichtigste Informationen:

  • Ausführung: Für Jungen und Mädchen
  • Vorder- und Rücklicht: Optional erhältlich
  • Sicherheitsreflektoren: Vorne und Hinten, Speichen und an den Pedalen
  • Bremsen: 2 Handbremsen (V-Brakes)
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren (ab 105 cm)
  • Gewicht: 5,6 kg (ohne Pedale)
  • Preis: 329,- EUR

Das woom 3 Kinderfahrrad wurde individuell nach den Bedürfnissen von Kindern entwickelt und an die kindliche Anatomie angepasst. Im Gegensatz zu den anderen Kinderrädern in unserem Vergleich ist es nicht mit einem Rücktritt, sondern mit zwei V-Bremsen mit Handgriffen ausgestattet. Durch die beiden Bremshebel in zwei unterschiedlichen Farben lernen Kinder gleich das richtige Bremsen ohne Rücktritt. Dies hat den Vorteil, dass die Bremskraft unabhängig von der Pedalstellung immer gleich ist. Gerade für kleinere Kinder ist dies eine enormer Erleichterung.

Ein weiterer großer Vorteil ist das extrem niedrige Gewicht von 5,6 kg, das durch die Bauteile aus Aluminium erreicht wird. So bestehen u.a. Lenker, Vorbau, Rahmen und Antrieb aus dem leichten Material. Der Rahmen bietet zudem einen tiefen Einstieg und eine niedrige Sitzposition, durch die eine gute Balance für einen sicheren Umgang und hohen Fahrspaß erreicht wird. Die beiden Lenkergriffe sind frei von Weichmachern und Schadstoffen und an den Enden mit Gummipuffern ausgestattet. Auch der Sattel ist Schadstoff- und giftfrei sowie ergonomisch geformt. Sicherheitsreflektoren an Räder, Pedalen und Rahmen runden das Sicherheitspaket beim woom 3 Bike ab. Hier geht es zum Bericht über das woom 3 im Praxis-Test.

Fazit: Das woom 3 Kinderrad ist sehr hochwertig, bietet großen Fahrspass und überzeugt durch sein äußerst niedriges Gewicht, das deutlich unter dem Gewicht der anderen Räder in unserem Vergleich liegt. Dies ist für Kinder ein enormer Vorteil, vor allem wenn sie erst mit dem Radfahren beginnen. Zudem lernen sie mit diesem Bike gleich das richtige Bremsen ohne Rücktritt und haben so immer volle Bremskraft. Unser Kauf-Tipp im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich!

Weitere Infos und woom 3 Kinderfahrrad bei woombikes.com bestellen.

S’COOL Kinder Xxlite Alloy im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Wichtigste Informationen:S'COOL Kinder Xxlite Alloy im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

  • Ausführung: Für Jungen und Mädchen
  • Vorder- und Rücklicht: Optional erhältlich
  • Sicherheitsreflektoren: Vorne und Hinten, Speichen und an den Pedalen
  • Bremsen: Handbremse vorne und Rücktritt
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren (ab 107 cm)
  • Gewicht: ca. 9,5 kg
  • Preis: ab ca. 193,- EUR

Coole Optik und eine robuste Verarbeitung trifft auf das S’COOL Kinder Xxlite Alloy Kinderfahrrad zu, das mit einer Vorderradfelgenbremse und einer Rücktrittbremse ausgestattet ist. Reflektoren, Sicherheitshandgriffe, ein Lenkeraufprallschutz sowie eine Klingel runden die Sicherheitsausstattung ab. Der komplett geschlossene Kettenschutz sorgt zudem dafür, dass das Hosenbein sauber bleibt und nichts in die Kette eingeklemmt werden kann. Das 16 Zoll Kinderfahrrad wiegt 9,5 Kilogramm und ist ab einer Körpergröße von ca. 107 cm geeignet. Das Rad ist mit einem Aluminiumrahmen und einer schlagfesten Lackierung ausgestattet, die in vier Farben erhältlich ist. Die Schutzbleche halten den meisten Dreck ab, bemängelt wird allerdings, dass es keinen Gepäckträger hat.

Fazit: Ein cooles Bike für Kinder, das viel Fahrspass bietet! Allerdings ist es kein Leichtgewicht, womit sich zumindest kleiner Kinder noch etwas schwer tun können.

Weitere Infos und S’COOL Kinder Xxlite Alloy Kinderrad auf Amazon.de kaufen.

Prometheus Bike im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Prometheus im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Wichtigste Informationen:

  • Ausführung: Für Jungen und Mädchen
  • Vorder- und Rücklicht: Optional erhältlich
  • Sicherheitsreflektoren: Vorne und Hinten, Speichen und an den Pedalen
  • Bremsen: Handbremse vorne und Rücktritt
  • Altersempfehlung: ab 5 Jahren (ab 105 cm)
  • Gewicht: ca. 9 kg
  • Preis: ca. 149,- EUR

Kindgerecht und von hoher Qualität ist das Prometheus Kinderfahrrad. Vor allem kann der Nachwuchs auf einem sehr auf die Sicherheit bedachten, 16 Zoll großen Kinderfahrrad das Einmaleins des Radfahrens erlernen. Denn neben einer sehr guten Verarbeitung und einem kindgerechten Design gehören auch Stützräder zur Ausstattung, so dass das Kind bereits die ersten Meter auf dem Rad alleine zurücklegen kann. Fährt das Kind später sicherer, lässt sich diese Stützhilfe schnell abmontieren. Das Kind sieht so selbst den Fortschritt und freut sich umso mehr auf künftige Raderlebnisse.

Die Rücktrittbremse und ein Prallschutz am Lenker sind weitere Aspekte für ein sicheres Fahren auf dem Rad. Außerdem hat das Prometheus Kinderfahrrad einen geschlossenen Kettenschutz. Stürzen die Kinder doch mal mit dem Fahrrad, dann haben sie nicht die schwarzen Abdrücke der Kette auf der Hose, an den Beinen oder Armen. Durch den tiefen Einstieg haben es die Kinder leicht, wenn sie auf das Rad auf- oder auch wieder absteigen wollen. In der Betrachtung stechen das gute Aussehen und die leichte Aufbauanleitung positiv hervor.

Fazit: In Punkto Ausstattung vergleichbar mit dem S’COOL Kinderrad, jedoch etwas günstiger. Zudem sind Stützräder im Lieferumfang enthalten, die man allerdings heutzutage nicht mehr zum Lernen einsetzen sollte.

Weitere Informationen und Prometheus 16 Zoll Kinderrad auf Amazon.de kaufen.

 

BIKESTAR® Premium im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Bikestar im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Wichtigste Informationen:

  • Ausführung: Für Jungen und Mädchen
  • Vorder- und Rücklicht: Optional erhältlich
  • Sicherheitsreflektoren: Vorne und Hinten, Speichen und an den Pedalen
  • Bremsen: Handbremsen vorne und Rücktritt
  • Altersempfehlung: ab ca. 4/5 Jahren (ab 105 cm)
  • Gewicht: ca. 10 kg
  • Preis: ca. 125,- EUR

Das 16 Zoll BIKESTAR® Premium Kinderfahrrad ist ein sicheres und stabiles Kinderfahrrad. Sein brillantes Grün sieht toll aus und lässt Kinderherzen schnell höher schlagen. Es macht die Kinder neugierig. Dieses Fahrrad hat einen stabilen Rahmen aus Stahl, der einiges aushält und nicht gleich beim ersten Sturz brechen kann. Mit einer Rücktrittbremse kommen die Kinder allerdings meistens rechtzeitig zum Stehen. Und wenn nicht, dann schützen sie die Sicherheitslenkergriffe mit Prallschutz vor Verletzungen. Nicht nur die passende Sattelhöhe für den ergonomisch geformten Sattel lässt sich auf diesem 16 Zoll großen Fahrrad einstellen. Gleiches gilt auch für die Höhe und den Neigungswinkel des Lenkers, so dass das Kind eine angenehme Sitzposition hat. Das Fahrrad hat ein Gewicht von 10 Kilogramm, was im Vergleich zu anderen Kinderrädern etwa im Durchschnitt liegt. In Amazon-Rezensionen empfanden das einige allerdings als zu schwer und bemängelten auch die ungenaue Aufbauanleitung.

Fazit: Ein gut ausgestattetes Kinderrad mit einem günstigen Preis! Unser Preis-Tipp im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich!

Weitere Informationen und BIKESTAR® Premium Kinderrad auf Amazon.de kaufen.

 

Puky Z6 im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Puky Z6 im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Wichtigste Informationen:

  • Ausführung: Für Jungen und Mädchen
  • Vorder- und Rücklicht: Optional erhältlich
  • Sicherheitsreflektoren: Vorne, Hinten und an den Pedalen
  • Bremsen: Handbremse vorne und Rücktritt
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren (ab 109 cm)
  • Gewicht: ca. 9,9 kg
  • Preis: ab ca. 152,- EUR

Das Aussehen allein sollte bei der Kaufentscheidung nicht die vordergründige Rolle spielen. Das gilt auch für das 16 Zoll Kinderfahrrad Z6 von Puky. In den Farben Ocean Blue, Lovely Pink, Rot oder Gelb erhältlich, sticht dieses Kinderfahrrad dennoch sofort ins Auge. Es hat aber noch mehr zu bieten, insbesondere in Punkto Sicherheit. Ein tiefer Einstieg, Lenkerpolster, eine Felgenbremse und eine Rücktrittsnabe machen es dem Kind leicht, dieses Puky Fahrrad zu benutzen und damit auch sicher unterwegs zu sein. Zur weiteren Ausstattung gehören eine Fahrradglocke, Sicherheitslenkergriffe, Strahler vorne und hinten sowie ein Kantenschutz am vorderen Schutzblech. Das 16 Zoll große Fahrrad können Kinder ab einer Körpergröße von 1,05 Meter benutzen, d.h. ab einem Alter von vier bis fünf Jahren. Mit seinem Gewicht von 9,9 kg gehört es zu den mittelschweren Kinderfahrrädern im Vergleich. In Summe ein robustes Bike mit hohem Komfort!

Fazit: Ein gut ausgestattetes Kinderrad, das allerdings für die meisten 4-jährigen noch etwas zu groß sein wird, da es erst ab 109 cm Körpergröße geeignet ist. Zudem ist es mit fast 10 kg Gewicht recht schwer.

Weitere Informationen und 16 Zoll Puky Z6 Kinderrad auf Amazon.de kaufen.

 

Fazit und Kaufempfehlungen im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Bei der Suche des idealen Kinderrads für den Nachwuchs steht man als Eltern oft vor der Qual der Wahl. Die Auswahl ist riesig und die Preisunterschiede sind es ebenfalls. In unserem Vergleich sind drei Kinderräder ziemlich vergleichbar, während zwei Räder heraus stechen:

Kauf-Tipp im 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich

Das woom 3 Kinderfahrrad erfüllt die Anforderungen an ein durchdachtes und hochwertiges Kinderfahrrad am besten. Hier stimmen Qualität, Ausstattung und Fahrspass. Es ist zwar etwas teurer als die anderen Räder in unseren Vergleich, dafür ist es aber nur ca. halb so schwer und verfügt über zwei V-Bremsen und nicht über einen Rücktritt. Somit bietet es den Kinder gleich zwei enorme Vorteile gegenüber den herkömmlichen Kinderräder in diese Größe. Das woom 3 Bike ist somit unser klarer Kauf-Tipp in unserem 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich.

Weitere Infos und woom 3 Kinderfahrrad bei woombikes.com bestellen.

 

Preis-Tipp im Kinderfahrrad Vergleich

Das Bikestar 16 Zoll Kinderfahrrad sieht nicht nur sehr cool aus, sondern bietet auch auch Komplett-Paket in Sachen Sicherheit und Ausstattung. Mit einem Kaufpreis von ca 125,- Euro ist es das günstigste Kinderrad in unserem 16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich.

Weitere Informationen und Prometheus 16 Zoll Kinderrad auf Amazon.de kaufen.

 

Hier gibt es noch ein kurzes Video zu den Details des woom 3 Kinderfahrrads:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzAwIiBoZWlnaHQ9IjM5NCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC93ZVZNWUZKYnZoND9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

 

Weitere Artikel zum Thema Kinderfahrrad

Kinderfahrradhelm Vergleich
12 Zoll Kinderfahrrad Vergleich
woom 3 Kinderfahrrad im Praxis-Test
20 Zoll Kinderfahrrad Vergleich
24 Zoll Kinderfahrrad Vergleich – Jugendfahrräder ab 8 Jahren
Laufrad Vergleich
Kinderroller Vergleich
Dreirad Vergleich
Fahrradsicherheit für Kinder – Der sichere Weg zum Fahrradfahren

 

16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich – Die besten Bikes für Kinder
4.5 (90.82%) 279 votes

27 thoughts on “16 Zoll Kinderfahrrad Vergleich – Die besten Bikes für Kinder

Kommentare sind geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies und Tracking zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur benötigte Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen (kann das Surf-Erlebnis negativ beeinträchtigen):
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück