Über den Tobelweg zur Gaisalpe – Abenteuer pur für kleine Wanderer!

Wer gerne mit kleinen Kindern Wandern geht, kennt die Herausforderungen bei der Auswahl der passenden Wanderroute. Da Kinder auf herkömmlichen Forstwegen schnell gelangweilt sind, muss eher der Weg das Ziel sein als ein bestimmter Gipfel. Hier bietet das Allgäu schöne Möglichkeiten. Ein sehr spannender Wanderweg im Gaisalptal bei Oberstdorf führt über den Tobelweg zur Gaisalpe. Diese Wandertour verspricht für trittsichere Kinder ab ca. 3-4 Jahren ein schönes Abenteuer, sollte aber unbedingt nur in Begleitung der Eltern und mit geeignetem Schuhwerk begangen werden.

Startpunkt der Wanderung ist der gebührenpflichtige Wanderparkplatz in Reichenbach bei Oberstdorf auf 815 m, den man schon von der Strasse aus sieht. Von hier aus führt ein geteerter Weg hinauf in Richtung Gaisalpe auf 1.165 m. Nach ein paar Metern führt der Weg in den Wald und bereits bevor der eigentliche Tobelweg beginnt, lädt rechterhand eine kleine Kiesbank im Gaisalpbach die Kinder zum spielen und Steinchen werfen ein.

Kurze Zeit später teilt sich der Weg in einer Kurve. Rechts geht es weiter auf dem Teerweg bergauf während links der Tobelweg zur Gaisalpe abzweigt, der als roter Steig markiert ist. Wer mit dem Kinderwagen oder Buggy unterwegs ist, muss auf dem geteerten Weg bleiben, da der Tobelweg nur zu Fuß gehbar ist. Die Gehzeit ist bei beiden Wegen aber identisch.

 

Abenteuer pur für kleine Wanderer auf dem Tobelweg zur Gaisalpe

Nun beginnt das große Abenteuer für die kleinen Wanderer! Zu Beginn des Tobelwegs führt ein einfacher Schotterweg rechts am Gaisalpbach entlang. Bereits hier sieht man kleine Wasserfälle, die immer wieder hinab plätschern. Im ersten Drittel bleibt der Weg recht harmlos, bis er im zweiten Drittel langsam schmaler wird und die ersten „Treppenstufen“ den Aufstieg erleichtern.

Bach und Schlucht werden nun zunehmend wilder und wir laufen eine kurze Passage über ein geriffeltes Gitter, das mit einem Geländer versehen ist. Nun sind wir langsam mittendrin im Tobel und nach ein paar weiteren Metern führt eine beidseitig gesicherte Stahlbrücke rüber auf die linke Seite des Bachs, gefolgt von einer langen Stahltreppe, die teilweise nur auf einer Seite mit einem Geländer gesichert ist. Spätestens hier sollten Kinder trittsicher und schwindelfrei sein, um weiterzugehen.

Weiter geht es stetig aufwärts über Felsstufen, Treppen und einer weiteren Brücken, die nur einseitig mit einem Geländer gesichert ist. Mit kleinen Kindern bietet sich dabei an, unterwegs beim Turbinenhäuschen eine kurze Pause einzulegen und eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen. Gegen Ende des Tobels führt der Weg über einen kleinen Felsabsatz, der mit Tritten versehen ist. Kleine Kinder benötigen hier etwas Hilfe und sollten an die Hand genommen werden.

Nach ca. 30 – 40 Minuten sind wir am Ende des Tobelwegs angekommen, der nun wieder auf den Teerweg trifft. Von hier sind es noch ein paar Serpentinen bis zur Gaisalpe, auf der es die verdiente Belohnung für den Aufstieg gibt. Hier gibt es auch einen kleinen Spielbereich für die Kinder. Nach einer ausgiebigen Brotzeit mit Blick auf das Rubihorn führt uns der teilweise recht steile Weg über die Teerstrasse zurück zum Wanderparkplatz.

 

Fazit zur Wanderung über den Tobelweg zur Gaisalpe

Die Wanderung über den Tobelweg zur Gaisalpe ist zumindest für Kinder ein echtes Abenteuer. Sie sollte aber nur bei gutem und trockenem Wetter gemacht werden, da die Stahltreppen und -brücken bei Nässe schnell sehr rutschig werden können. Eine Altersempfehlung für Kinder zu geben ist nicht seriös möglich, da jedes Kind unterschiedlich Berg- und Wanderaffin ist. Bei unserer Tour waren ein 3- und ein 5-jähriger Junge dabei. Beide haben den Tobelweg gut gemeistert, wenn auch oft an der Hand von uns Eltern. Sollte man sich bei der Einschätzung unsicher sein, bietet es sich vor allem bei kleinen Kindern an, ein Seil mitzunehmen, mit dem man die Kinder im Zweifel auch sichern kann. In Summe ist der Tobelweg zur Gaisalpe aber für Kinder wie auch Erwachsene eine schöne und spannende Wandertour, auch wenn die Gastfreundschaft auf der Gaisalpe selbst noch etwas verbesserungwürdig ist. Aber bei dieser Wanderung ist ja der Weg das Ziel.

 

Wichtigste Infos zur Tour

Adresse für ‘s Navi: Reichenbach 35A, 87561 Oberstdorf
Gehzeit Aufstieg: Parkplatz – Gaisalpe über Tobelweg: ca. 1 h (350 Hm)
Gehzeit Abstieg: Gaisalpe – Parkpatz Reichenbach: ca. 1 h (350 Hm)
Beste Jahreszeit: Sommer und bei trockener Witterung
Passende Wanderkarte: Kompass Allgäuer Alpen – Kleinwalsertal

 

Weitere Artikel zum Thema Wandern mit Kindern

Wanderung durch die Seisenbergklamm – ein Naturerlebnis für die ganze Familie
Loferer Alm – Wandern mit Kindern zwischen Kühen und Almen
Wanderung zum Staufner Haus und Hochgrat-Gipfel
Kaufberatung zu Kraxen und Kindertragen
Vergleich der gängigsten Kraxen und Kindertragen
Kinderrucksäcke im Vergleich
Vergleich und Kaufempfehlung von Kinder-Wanderschuhen

Über den Tobelweg zur Gaisalpe – Abenteuer pur für kleine Wanderer!
5 (100%) 9 votes

One thought on “Über den Tobelweg zur Gaisalpe – Abenteuer pur für kleine Wanderer!

Kommentare sind geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies und Tracking zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur benötigte Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen (kann das Surf-Erlebnis negativ beeinträchtigen):
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück