Fußballschuhe für Kinder – Worauf sollte man beim Kauf achten?

Hochwertige Fußballschuhe für Kinder sind für die Füße Ihrer Sprösslinge ein Muss,
wenn diese gerne und häufig auf das runde Leder eintreten. Dabei sind beim Kauf viele Kriterien zu
beachten, neben der Qualität unter anderem das Material und die Passform. Zudem ist auch die Optik bzw. das Design wichtig, denn Ihr Nachwuchs möchte schließlich auf dem Platz auch cool aussehen. Ebenso von Bedeutung ist, auf welchem Untergrund gespielt und auf welcher Position Ihr Sohn oder Ihre Tochter eingesetzt wird. Folgend eine kleine, aber umfassende Kaufberatung, damit die neuen Fußballschuhe allen Ansprüchen gerecht werden.

Fußballschuhe für Kinder

Fußballschuhe für Kinder – der Untergrund macht den Unterschied

Die Fußballschuhe für Kinder, die in einer Halle spielen, unterscheiden sich beispielsweise stark von
jenen, die auf einem Outdoor-Platz kicken. Indoor werden vorwiegend Exemplare mit Profilsohle verwendet, Outdoor eignen sich besonders Stollen, Noppen oder Nocken, da sie für verschiedene Rasenarten und Aschenplätze optimiert wurden.

Nockenschuhe sind in der Kategorie Fußballschuhe für Kinder am beliebtesten. Die Nocken bestehen
grundsätzlich aus Kunststoff. Sie sind – anders als Stollen – fest in die Sohlen integriert und lassen sich nicht austauschen.

Hier eine kleine Übersicht:

  • Kunstrasen (AG = Artificial Ground): runde Noppen
  • Naturrasen/schlammiger Boden (SG = Soft Ground): klassische Stollen
  • Asche/Naturrasen (FG = Firm Ground): Nocken
  • Asche/Kunstrasen (HG = Hard Ground): harte, kurze Nocken
  • Kunstrasen/rauer Untergrund (TF = Turf): Multinocken, “Tausendfüßler” genannt
  • Hallenboden (IN/IT/IC = Indoor): Sohle mit Profil

Mittlerweile verwenden so gut wie alle Hersteller die angeführten Abkürzungen, damit Sie auf den ersten Blick die richtigen Fußballschuhe für Kinder im Regal finden.

Tipp: Einige Marken bieten auch Mischsohlen an, die sowohl Stollen als auch Noppen aufweisen!

 

Fußballschuhe für Kinder und die Rolle der Position

Eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Wahl der passenden Fußballschuhe für Kinder spielt die Position, an der Ihr Nachwuchs spielt. Innenverteidiger und Torhüter sollten darauf achten, möglichst feste Schuhe zu tragen, die ihnen einen guten Halt bieten. Damit werden das Risiko des
Ausrutschens und Verletzens reduziert. Mittelfeld- und Außenspieler sind mit klassischen
Fußballschuhen am besten beraten, die eine hohe Präzision bei den Pässen möglich machen. Offensive Mittelfeld- und Außenspieler tragen im Idealfall leichte Schuhe, damit sie rasch beschleunigen können. Diese Exemplare eignen sich ebenfalls am besten für Kicker an der Sturmspitze, die sich rasch, flexibel und leichtfüßig bewegen können müssen.

 

Größe und Form der Fußballschuhe für Kinder

Kaufen Sie unbedingt nur perfekt passende Schuhe, die weder zu eng, noch zu weit sein dürfen –
bedenken Sie aber, dass sie durch die hohe Beanspruchung die Tendenz zum Dehnen
haben. Vor allem Produkte aus echtem Leder dürfen ein bisschen knapper sitzen, allerdings ohne zu
drücken. Achten Sie außerdem darauf, dass die Zehen Ihres Sprösslings vorne nicht anstoßen und
angemessenen Bewegungsspielraum haben. Dieser Bewegungsspielraum sollte allerdings nicht
zu groß sein, da sonst das Ballgefühl ein Stück weit verloren geht. Hier gilt es den richtigen Kompromiss zwischen dem Spielraum für das Wachstum des Kinderfußes und guter Passform zu finden.

 

Vor- und Nachteile von hochwertigen Fußballschuhen

  • Die qualitativ hochwertigen Fußballschuhe für Kinder von Markenherstellern stützen die Knöchel Ihres kleinen Kickers optimal, wodurch das Verletzungsrisiko sinkt.
  • Dank der Verarbeitung erstklassiger Materialien herrscht im Schuh ein ideales Klima, wodurch
    Schweißfüße vermieden werden.
  • Aufgrund einer perfekten Passform hinterlassen die Schuhe auch bei längerem Tragen keine
    Schwielen.
  • Der Kauf guter Fußballschuhe für Kinder ist etwas kompliziert: Zu beachten sind der bespielte
    Untergrund, die Position und andere Gegebenheiten.
  • Hochwertige Produkte sind in der Regel kostenintensiver als preisgünstige Turnschuhe.

 

Weitere Tipps für den Kauf von Fußballschuhen

Geben Sie nicht nach, wenn Ihr Nachwuchs unbedingt genau die Schuhe haben möchte, die sein
Lieblingsfußballer trägt – das sollte kein Kaufkriterium darstellen.

Sparen Sie nicht am falschen Ende, denn das kann sich auf die Gesundheit Ihres Kindes auswirken, da billige Treter Verletzungen beim Fußballspielen begünstigen.

Auch wenn Sie den “Markenfimmel” Ihrer Sprösslinge nicht unterstützen wollen – ringen Sie sich beim Kauf von Fußballschuhen dazu durch, solche von bekannten Herstellern zu erstehen. Sie können zum Probieren der Produkte in den Laden gehen, oder das Objekt der Wahl günstig im Internet bestellen. Zum Beispiel finden Sie hochqualitative Fußballschuhe für Kinder auf
soccercity.cc
.

Fußballschuhe aus Synthetik-Obermaterial sind wasserabweisender als Schuhe aus echtem Leder und mittlerweile mindestens genauso robust und häufig sogar langlebiger.

Last, but not least: Lassen Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter mitentscheiden, nicht nur was das
Traggefühl, sondern auch was das Design betrifft. Schließlich muss er bzw. sie damit in der Mannschaft optisch punkten.

 

Weitere Artikel zum Thema Sportausrüstung für Kinder

Kinder Inline-Skates Vergleich – Welche Inliner für Jungen und Mädchen?
Slackline Vergleich – Die besten Sets für Kinder und Familien
Wassersport für Kinder – Tipps zu Sportarten und Sicherheit
Kinderski-Vergleich – Welche Skier für Kinder und Jugendliche kaufen?
Kinder-Schlittschuhe Vergleich – Eislaufschuhe für Mädchen und für Jungen

Fußballschuhe für Kinder – Worauf sollte man beim Kauf achten?
5 (100%) 10 votes