Schaukeln, klettern und relaxen im eigenen Garten – Die Fatmoose JollyJade Wave XXL Doppelschaukel im Praxis-Test

Kinder lieben es, im eigenen Garten zu spielen, zu klettern und zu toben. Eine eigene Schaukel im Garten ist für viele Familien daher ein Highlight und sorgt für kurzweiligen Spielspass, vor allem wenn man bereits weitere Spielgeräte wie ein Spielturm, ein Gartentrampolin oder einen Sandkasten im Garten stehen hat. Schaukeln für den Garten gibt es in zahlreichen Varianten – von der kleinen Babyschaukel bis hin zur großen Nestschaukel oder Doppelschaukel aus Holz ist die Auswahl riesig. Auch was die Höhe der Schaukel oder die Befestigung angeht – ob auf nur 2 Beinen oder mit einer stabilen Winkelkonstruktion – gibt es eine Menge Optionen. Die JollyJade Wave XXL Doppelschaukel von Fatmoose gehört mit über drei Metern Länge und einer Höhe von 2,15 Metern zu den größeren Modellen und bietet über ihre beiden Schaukeln hinaus sogar noch eine Kletterleiter mit Hochsitz sowie ein Wackelbrett mit Surfbrett-Charakter. Wir haben die Doppelschaukel aus Holz aufgebaut und genauer unter die Lupe genommen.

JollyJade Wave XXL_Beim Schaukeln

Aufbau der JollyJade Wave XXL Doppelschaukel

Die Doppelschaukel wird von Fatmoose in Einzelteilen geliefert und muss daher komplett zusammengebaut werden. Es empfiehlt sich, alle Teile und vor allem die Schrauben vor dem Aufbau zu sortieren. Zudem sollte man für den Aufbau eine komplett ebene Fläche haben. Die Aufbauanleitung ist zwar sehr detailliert, jedoch teilweise mit etwas kleinen Abbildungen und Maßangaben gestaltet und sollte daher genau studiert werden, um keine Fehler beim Aufbau zu machen. Beim Ausmessen sollte man sehr sorgfältig sein, denn kleine Ungenauigkeiten mögen optisch nicht viel ausmachen, können aber die Stabilität der Schaukel mindern.

JollyJade Wave XXL_Einzelteile

Für den Zusammenbau der Holzbalken sollte man unbedingt eine Ratsche in der entsprechenden Größe parat haben, da die massiven Schrauben von Hand in die Holzbalken gedreht werden müssen. Die Schrauben werden mit großen Sicherheitskappen versehen. Diese schließt man aber erst nach ein paar Wochen, wenn man alle Schrauben nochmals nachgezogen hat. Daher sind sie in unseren Bildern nicht zu sehen. Kleinere Schrauben werden mit kleinen Unterlegscheiben aus Plastik reingedreht. Damit wird verhindert, dass sie auch noch nach Jahren nicht im sich ausdehnenden Holz verschwinden, wenn sich durch Wind und Wetter stark beansprucht wird. Sobald man die ersten Balken miteinander verbunden hat und das Grundgerüst einmal steht, sieht man recht schnell die Fortschritte.

Die Klettersprossen sind ebenfalls einfach anzubringen. Etwas mehr Aufwand ist beim Zusammenbau und Anbringen des „Magic Surf Wackelbretts“ gefragt. Hier müssen die Gurtbänder noch zugeschnitten werden sowie die grüne Plane für das Wackelbrett. Die Plane ist auch die Basis für den Hochsitz an der Kletterleiter. Praktischerweise gibt es für den Zuschnitt aber Schablonen in der Aufbauanleitung. Alternativ lässt sich die Plane auch nach freien Ideen nutzen und zuschneiden. Wir haben uns hier aber an die Schablonen gehalten. Grundsätzlich ist der Aufbau der JollyJade Wave XXL Doppelschaukel recht einfach. Es empfiehlt sich dennoch, den Zusammenbau mindestens zu zweit zu machen. Bevor die Schaukel von den Kindern ausgiebig genutzt werden kann, müssen die sechs Balken unbedingt mit Bodenankern festgemacht werden, damit sie sicher steht und nicht umkippen kann. Die Bodenanker kann man praktischerweise gleich bei Fatmoose mitbestellen.

Schaukel- und Kletterspass zugleich mit der JollyJade Wave XXL Doppelschaukel

Mit zunehmendem Kindesalter kann eine reine Schaukel recht schnell langweilig werden, sofern sie sich nicht sich immer wieder verändern und auf die steigenden Bedürfnisse der Kinder anpassen lässt. Praktischerweise bietet Fatmoose neben der Grundausstattung auch zahlreiche optionale Erweiterungen für die Schaukel. Aufgrund des breiten und flexibel einsetzbaren Querbalkens lässt sich an der JollyJade Wave XXL auch noch jede Menge anderes Schaukelzubehör befestigen, zum Beispiel ein Autoreifen zum Schaukeln oder ein geknüpftes Kletterseil. Auch einen Babysitz, eine Tellerschaukel oder eine Strickleiter kann man problemlos an der Schaukel anbringen und diese somit ans jeweilige Alter der Kinder anpassen. Dadurch wird die JollyJade Wave XXL Doppelschaukel zu einem flexibel nutzbaren Spielgerät im Garten, das auch für Kinder unterschiedlichen Alters lange anhaltenden Spielspass bietet – ob beim Schaukel, Klettern oder auch beim „Surfen“ auf dem Magic Surf Wackelbrett.

JollyJade Wave XXL_Klettergerüst

Material und Qualität

Die Balken der Schaukel bestehen aus 100% aus massivem und kesseldruckimprägniertem Vierkantholz. Der Schaukelbalken ist mit 9×9 cm etwas dicker als die übrigen und Standpfosten mit 7×7 cm Stärke. Das Holz macht einen hochwertigen Eindruck und ist glatt, sodass für die Kinder keine Gefahr an Spreißeln oder Schürfwunden besteht. Lediglich die Balkenenden sollten mit einem Schleifpapier etwas abgerundet werden, was auch in der Anleitung beschrieben wird. Verschraubt werden die Balken mit sehr massiven Schrauben mit 10 mm Durchmesser, sodass sie fest aneinander sitzen. Auch die 650 gr/m² FatTarp Allwetterplane macht einen soliden Eindruck und hält auch ein größeres Kind sicher im Hochsitz, ohne sich auszudehnen. In Summe wiegt die JollyJade Wave XXL Doppelschaukel von Fatmoose 96 kg und ist ein entsprechend massives Bauwerk. Das hohe Eigengewicht sorgt aber auch für Stabilität – selbst bei starkem Schaukeln.

 

Unser Fazit zur Fatmoose JollyJade Wave XXL Doppelschaukel

Die JollyJade Wave XXL von Fatmoose ist mehr als nur eine klassische Doppelschaukel. Vor allem aber die Kletterleiter ist für Kinder eine gelungene Abwechslung zum Schaukeln und bietet mit dem Hochsitz einen erhabenen Rückzugsort zum Entspannen mit Aussicht über den ganzen Garten. Wer ausreichend Platz für eine Schaukel in dieser Größenordnung hat, ist mit der JollyJade Wave XXL von Fatmoose sehr gut beraten.

Weitere Informationen zur JollyJade Wave XXL Doppelschaukel von Fatmoose

 

Weitere Artikel zum Thema Garten-Spielzeug

Tipps und Ideen für Gartenspielzeug
Ein Schwedenhaus für Kinder – Das EXIT Loft 350 Holzspielhaus im Praxis-Test!
Gartentrampoline im Vergleich
Nestschaukel Vergleich – Die besten Tellerschaukeln für Kinder
Sandkasten Vergleich
Fußballtore für Kinder – Pop-Up Tore und Torwände für den Garten

 

Hinweis: Dieser Artikel basiert auf unseren eigenen realen Erfahrungen mit der JollyJade Wave XXL Doppelschaukel und gibt unsere freie und individuelle Meinung wieder. Er wurde nicht von Fatmoose beeinflusst.

Schaukeln, klettern und relaxen im eigenen Garten – Die Fatmoose JollyJade Wave XXL Doppelschaukel im Praxis-Test
5 (100%) 8 vote[s]

One thought on “Schaukeln, klettern und relaxen im eigenen Garten – Die Fatmoose JollyJade Wave XXL Doppelschaukel im Praxis-Test

Kommentare sind geschlossen.