Mit Kindern auf der Ravensburger Hütte – Wandern, Klettern und Spielen im Bergparadies

Hüttenurlaub mit Kindern ist etwas Besonderes und reduziert den Urlaubsalltag auf das Wesentliche: Natur, Bewegung und Zeit mit der Familie. Aber nicht jede Berghütte ist für den Urlaub mit kleineren Kindern wirklich geeignet. Daher sollte man bei der Auswahl der Hütte auf eine kinderfreundliche Ausrichtung achten. Zu erkennen ist diese durch die Auszeichnung der DAV-Initiative „Mit Kindern auf Hütten“. Zudem sollte eine kindertaugliche Hütte und auch für Kleinkinder gut erwanderbar sein, bzw. sogar einen Kinderwagentaugliche Zustieg haben. Die Ravensburger Hütte im Lechquellengebirge erfüllt diese Kriterien und hat uns neugierig auf einen Kurzurlaub gemacht. Während unseres 4-tägigen Aufenthalts haben wir die Hütte mit unseren Kindern ausführlich kennengelernt.

Ravensburger Hütte

Anreise zur Ravensburger Hütte über den Spullersee

Die Ravensburger Hütte ist Teil der Lechquellenrunde und bietet mehrere Zustiegsmöglichkeiten. Ein schöner Wanderweg führt z.B. von Zug aus in ca. 2 Stunden über das Stierlochjoch zur Hütte. Wer mit kleineren Kindern unterwegs ist, ist mit dem Aufstieg von Spullersee aus bestens beraten. Zum Spullersee gelangt man von Zug aus über die malerische Mautstrasse. Mit dem eigenen PKW ist diese allerdings nur vor 8:00 und nach 16:30 befahrbar. Es bietet sich daher an, in Lech in der Tiefgarage Anger zu Parken und von dort aus mit dem Wanderbus zum Spullersee hinauf zu fahren.

Am Spullersee angekommen, führen nun zwei Wege zur Ravensburger Hütte. Wer es gerne gemütlich hat oder mit dem Kinderwagen unterwegs ist, kann in ca. 75 Minuten um den See herum über den Wirtschaftsweg zur Hütte laufen. Kürzer und deutlich spannender für die Kinder ist aber der rote Wandersteig, der von der Staumauer aus in ca. 45 Minuten zur Hütte führt. Mit unserem 3-jährigen Sohn haben wir hierfür allerdings deutlich über eine Stunde benötigt, dafür aber unterwegs zahlreiche Murmeltiere gesehen.

Traumhafte Lage und urige Atmosphäre auf der Ravensburger Hütte

Auf der Ravensburger Hütte angekommen, fällt einem sofort die traumhafte Lage auf einem kleinen Plateau unterhalb der Felswand der Mähdle vom Spullerschafberg auf. Gleichzeit hat man von der Terrasse der Hütte einen herrlichen Blick auf den Spullersee und man fühlt sich sofort weit weg von der Hektik des Alltags.

Ravensburger Hütte_Blick zum Spullersee

Im Inneren der Hütte erwartet einen dann eine urige Hüttenatmosphäre mit zwei gemütlichen Stuben und zahlreichen Lagern und Zimmern. Für uns als Familie war das 4er Zimmer sehr praktisch, so ist man als Familie unter sich. Sehr angenehm ist es auch, dass man während des Aufenthalts für Frühstück und Abendessen immer den gleichen Tisch in der Stube reserviert hat. So leben sich auch die Kinder schnell in der Stube ein. In Summe herrschte auf der Ravensburger Hütte eine gemütliche und kinderfreundliche Hüttenatmosphäre. Was uns sehr positiv aufgefallen ist die Tatsache, dass sich auch unsere Kinder auf der Hütte auf Anhieb sehr wohl gefühlt haben. Neben uns waren einige andere Familien mit Kindern zu Gast und das Hütten-Team um Hüttenwirt Thomas war stets gut gelaunt, hilfsbereit und freundlich.

Kulinarische Schmankerl auf der Ravensburger Hütte

Die Ravensburger Hütte ist mit dem Gütesiegel „So schmecken die Berge“ ausgezeichnet und das spürt man auch beim Essen. Das Frühstück ist reichhaltig und bietet eine gute Auswahl an Wurst, Käse, Marmelade, Joghurt und vielem mehr. Die Frühstückszeiten von 6:30 – 8:00 sind früh, aber mit kleinen Kindern ist man ohnehin zeitig am Morgen wach. Am Abend kann man aus der auch für mehrere Abende ausreichenden Karte klassische Hüttengerichte aussuchen oder im Rahmen der Halbpension ein 3-Gänge Menü wählen. Unbedingt probieren sollte man die Speckknödel und den sündhaft guten Hüttenschmarren. Wir waren von der Qualität der Speisen insgesamt sehr angetan und man merkt, dass auf der Ravensburger Hütte auf hochwertige Zutaten aus der Region wert gelegt wird.

 

Spielen, Klettern und Toben direkt vor der Hütte

Die Gegend rund um die Ravensburger Hütte bieten viele Wandermöglichkeiten, vom kurzen Spaziergang zum Spullersee oder der Alpe Brazer Staffel bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren und einigen Klettergebieten. Für die Kinder ist aber auch rund um die Hütte viel Spannendes geboten. Sehr praktisch ist der Spielplatz vor der Terrasse, der mit Rutsche, Schaukel, Sandkasten und einer Slackline ausgestattet ist. Hoher Beliebtheit haben sich bei den Kindern aber vor allem die großen Felsblöcke hinter der Hütte erfreut, auf denen die Kinder akribisch herumgeklettert sind. Und während eines verregneten Vormittags durften wir mit den Kindern sogar an die Kletterwand im Seminarraum der Hütte. In den Stuben gibt es zudem Bücher und Spiele, mit denen man den Hüttenabend abwechslungsreich gestalten kann.

Waschräume in der Ravensburger Hütte

Die Waschmöglichkeiten sind in Berghütten immer so eine Sache. Unserem Geschmack nach muss es mit kleinen Kindern nach in diesem Punkt nicht besonders rustikal zugehen. Sehr positiv haben wir daher die großen Waschräume mit ganztägig warmem Wasser und einer Dusche empfunden, für die man beim Hüttenwirt eine Duschmarke holen kann. Ebenfalls sehr positiv ist uns aufgefallen, dass die Waschräume stets sauber waren, was nicht unbedingt immer üblich auf Berghütten ist.

 

Unser Fazit zum Urlaub mit Kindern auf der Ravensburger Hütte

Die Ravensburger Hütte bietet alles, was man für einen gelungenen Hüttenurlaub mit Kindern braucht. Angefangen bei der tollen Lage und dem urigen Charme der Hütte, dem freundlichen Hütten-Team bis hin zur entspannten Atmosphäre und der schmackhaften Hüttenküche passt hier für Eltern und Kinder alles. Die vielen Wander-, Kletter-, und Spielmöglichkeiten sorgen bei den Kindern für kurzweilige Abwechslung und bieten auch für die Erwachsenen gibt es tagsüber viele Möglichkeiten auf Bergsport aller Art. Die Hüttenruhe beginnt um 22:00 Uhr, somit können sich die Kinder und Eltern abends auch wirklich zeitig erholen um am nächsten Morgen wieder fit für den Tag in den Bergen zu sein.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf unseren nächsten Besuch auf der Ravensburger Hütte!

Weitere Informationen zur Ravensburger Hütte.

 

Tipp: Hier gibt es die passende Wanderkarte zum Lechquellengebirge

 

Weitere Artikel zum Thema Wandern mit Kindern:

Ein Wochenende auf der Albert-Link-Hütte mit Baby und Kleinkind
Hüttenübernachtung mit Kleinkind – ein Erlebnisbericht vom Staufner Haus
Mit Baby und Kleinkind auf der Wannenkopfhütte im Allgäu
Wanderung zum Staufner Haus und Hochgrat-Gipfel
Kaufberatung zu Kraxen und Kindertragen
Vergleich der gängigsten Kraxen und Kindertragen

Mit Kindern auf der Ravensburger Hütte – Wandern, Klettern und Spielen im Bergparadies
5 (100%) 9 vote[s]

One thought on “Mit Kindern auf der Ravensburger Hütte – Wandern, Klettern und Spielen im Bergparadies

Kommentare sind geschlossen.