Planschbecken oder Familienpool – Worauf beim Kauf achten?

Endlich beginnt sie, die schöne Gartensaison. Die Familie treibt es hinaus. Kinder spielen auf der Wiese, am neuen Grill brutzelt es schon, auf dem Tisch steht kühle Limonade. Nur eines fehlt: Ein Sprung ins Wasser, um die Sommerfreuden richtig zu genießen. Hier schafft ein Familienpool Abhilfe! Vor dem Kauf sollte man sich aber einige Fragen beantworten. Soll ein kleines Planschbecken oder ein größerer Familienpool aufgestellt werden? Und worauf sollte man beim Kauf eines Gartenpools achten?

Familienpool

Der richtige Standort für den Familienpool

Gerade der Platz spielt bei einem Planschbecken oder Familienpool eine bedeutende Rolle. Wer will schon täglich das herabfallende Laub vom Baum nebenan aus dem Wasser fischen. Deshalb ist die Suche nach dem Platz besonders wichtig. Vor dem Aufstellen bietet es sich an, die Hauptwindrichtung zu prüfen. Denn allein der Abstand reicht nicht unbedingt aus, um Laub und kleine Äste vom Wasser fernzuhalten. Aus diesem Grund ist eine Plane für den Pool auch bei kleineren Gartenpools empfehlenswert.

Damit das Wasser natürlich erwärmt wird, sollte zudem ein sonniger Platz gesucht werden. Ungünstig ist das hübsche Blumenbeet direkt daneben, denn wenn die Kinder ausgelassen spielen, könnten die Pflanzen zu Schaden kommen. Ideal ist natürlich, wenn der Blick von der hauseigenen Terrasse zum Gartenpool nicht verstellt ist. So sind die Kinder immer im Blickfeld.

 

Wie viele Personen nutzen den Pool?

Die Größe des Familienpools ist immer von seiner Nutzung abhängig. Während sich kleine Kinder unter sechs Jahren in einem Planschbecken sehr wohl fühlen, wollen die größeren Kinder den Wasserspaß richtig ausleben. Dazu kommen die Erwachsenen, die sich den Sprung ins kühle Nass natürlich nicht nehmen lassen. Ein runder Pool eignet sich für entspannte Stunden, in einem rechteckigen Pool hingegen können kurze Bahnen geschwommen werden – vorausgesetzt es gibt eine Mindesthöhe von 1,20 Meter. Es lohnt sich, darüber kurz nachzudenken und die Auswahl nach den Wünschen der Familie auszurichten. Natürlich besteht auch immer die Möglichkeit im Baumarkt nachzufragen. Beispielsweise der Toom Baumarkt kann hier mit langer Erfahrung helfen und bei Fragen rund um den Pool beratend unterstützen und die Auswahl erleichtern.

 

Größe, Standort, Unterlage – Alles passt. Jetzt wird der Pool aufgebaut!

Beim Gedanken an die vielen schönen Sommertage wird deutlich, dass es sich lohnt, vor dem Kauf eines Pools genauer hinzuschauen und das Vorhaben mit der Familie zu besprechen. Vor allem dann, wenn die Urlaubstage zu Hause verbracht werden und nicht in der Ferne, sorgt ein aufblasbarer Gartenpool für jede Menge Spaß – und das den ganzen, langen Sommer lang. Aus diesem Grund muss auch der Boden geeignet sein. Vor dem Aufstellen werden kleine Steinchen, Äste oder Unebenheiten entfernt. Eine Unterlage für den Gartenpool schützt das Material und verlängert die Lebensdauer.

 

Benötige ich eine Baugenehmigung für einen Gartenpool?

Für den einfachen Familienpool oder gar ein Kinderbecken ist keine Baugenehmigung notwenig. Größe und Art des Beckens spielen hier natürlich immer eine Rolle, im Zweifelsfalle ist es angebracht, einfach beim zuständigen Bauamt kurz nachzufragen um späterem Ärger aus dem Wege zu gehen oder dementsprechend ein kleineres Aufstellbecken auszuwählen. Umständliche und vor allem langwierige Genehmigungsverfahren werden mit der richtigen Größe des Pools einfach umgangen. Der Badespass ist wegen einiger fehlender Zentimeter keineswegs getrübt.

 

Weitere Artikel zum Thema Wasserspielzeug

Planschbecken Vergleich – Die besten Pools für Babys und Kleinkinder
Schwimmflügel im Vergleich – Die besten Schwimmhilfen
Wassersport für Kinder – Tipps zu Wassersportarten und Sicherheit
Badespielzeug Vergleich
Kinder-Schlauchboot Vergleich – Gummiboote für Pool und Meer
Kinder-Neoprenanzug Vergleich – Shortys zum Baden und Schwimmen

Planschbecken oder Familienpool – Worauf beim Kauf achten?
5 (100%) 8 vote[s]

One thought on “Planschbecken oder Familienpool – Worauf beim Kauf achten?

Kommentare sind geschlossen.