Worauf müssen Sie beim Kauf eines Kinderwagen achten?

Kauf eines KinderwagenDie Auswahl an Kinderwagen ist riesig, sodass man schnell den Überblick verlieren kann. Neben einem ansprechenden Design, einer geeigneten Passform, sind es vor allem aber Aspekte der Praktikabilität und Sicherheit, die den Kaufentscheid lenken sollten. Doch welche Kennzeichnung ist aussagekräftig: TÜV-, GS- oder CE-Siegel?

 

Eine Frage der Sicherheit

Im Kinderwagen soll der Schützling bequem und sicher aufgehoben sein. Daher muss jeder Kinderwagen gewissen Mindestanforderungen genügen, um als verkehrssicher zu gelten. Zertifizierte Sicherheit gibt ein gutes Gefühl beim täglichen Spaziergang mit dem Schützling. Doch nicht alle Siegel garantieren den gleichen Sicherheitsstandard.

 

TÜV-geprüfte Qualität und GS-Siegel

Das TÜV-Zeichen wird von neutralen Prüfstellen nach jeweils festgelegten Sicherheitsstandards vergeben. In der Regel entsprechen die TÜV-Standards der europäischen Sicherheitsnorm EN 1888 und sind daher mit dem GS-Siegel gleichzusetzen. Das Siegel für geprüfte Sicherheit (GS) wird von einer GS-Stelle vergeben und prüft den Kinderwagen gemäß den gesetzlichen europäischen Sicherheitsstandards nach EN 1888. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ernennt die berechtigten GS-Stellen. Anders als das CE-Zeichen, welches Auskunft über Produktmerkmale wie Haltbarkeit und Verarbeitungsqualität gibt, ist das GS-Zeichen ein echtes Sicherheitszeichen. Achten Sie beim Kauf daher darauf, dass der Kinderwagen entweder ein TÜV-Siegel oder das GS-Zeichen trägt.

 

Gesundheitliche Unbedenklichkeit

Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal von Kinderwagen ist die gesundheitliche Unbedenklichkeit. Schadstoffe, die zum Teil in Textilien in Kinderwagen zu finden sind, können die Gesundheit Ihres Kindes beeinträchtigen. Das Magazin Öko-Test bemängelt zum Teil die Qualität – vor allem von Textilien – bei Kinderwagen. Selbst in teuren Kinderwagen wurden Substanzen wie das verbotene p-Aminoazobenzol oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gefunden. Achten Sie daher auf entsprechende Prüfsiegel. Der OEKO-TEX® Standard 100 ist ein empfehlenswertes Prüfsiegel für gesundheitliche Unbedenklichkeit von Textilien. Die Anforderungen des Siegels gehen über die gesetzlichen noch hinaus.

 

Der passende Kinderwagen für Ihr Kind – die Modelle im Überblick

Im Handel gibt es verschiedenste Modelle von Kinderwagen. Die fahrbare Unterlage für Ihr Kind kann besonders geländegängig oder platzsparend sein. Andere Modelle setzen auf Verwandlungsfähigkeit oder schickes Design. Bevor Sie sich für einen Kinderwagen entscheiden, müssen Sie sich im Klaren sein, was Ihre Prioritäten sind und was Sie tatsächlich brauchen. Im Folgenden finden Sie Tipps zum Kauf eines Kinderwagen.

 

Klassiker oder Buggy?

Im Handel finden Sie klassische Kinderwagen für die ganz Kleinen sowie sportliche Buggys, die für etwas ältere Kinder geeignet sind. Damit sich Ihr Kind im Kinderwagen wohlfühlt, sollten Sie den Kinderwagen nach folgenden Gesichtspunkten auswählen:

  • Ist die Liegefläche groß genug?
  • Ist die Liegefläche bequem? Der Rücken sollte gestützt werden. Daher sollte die Unterlage nicht zu weich sein.
  • Ist der Kinderwagen wettertauglich? Schützt das Verdeck vor Regen, Sonne, Wind und Kälte?
  • Ist der Innenbezug weich? Das Futter sollte nicht zu dick und nicht zu dünn sein. Vermeiden Sie zu dunkle Bezüge, die sich in der Sonne aufheizen können sowie sehr helle Bezüge, die eventuell blenden.

Damit es keine bösen Überraschungen gibt, machen Sie den Praxis-Check:

  • Passt der Kinderwagen in Auto, Wohnung, etc.?
  • Ist der Klappmechanismus sicher und leicht zu bedienen?
  • Lässt sich der Kinderwagen an Ihre Körpergröße anpassen?
  • Sind die Materialien schadstofffrei und waschbar?
  • Hat der Kinderwagen einen ausreichenden Radabstand, der vor dem Umkippen schützt?
  • Ist eine bedienungsfreundliche Feststellbremse vorhanden, die an mindestens zwei Rädern wirkt?

 

Kinderwagen für Wald und Wiese oder doch lieber City-Flitzer?

Wer mit dem Kind hauptsächlich in der Stadt unterwegs ist, sollte auf ein wendiges Gefährt mit schwenkbaren Vorderrädern setzen. Dadurch kann der Wendekreis verringert werden. Darüber hinaus sollte das Modell nicht zu sperrig ausfallen, so dass der Kinderwagen bequem zum Einkaufen mitgenommen werden kann. Wer mit öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs ist, sollte Gewicht zu einem Entscheidungskriterium machen. Wird der Kinderwagen hingegen vorzugsweise mit dem Auto transportiert, ist das Gewicht zweitrangig, jedoch sind die Maße entscheidend.

Geländegängige Kinderwagen für Spaziergänge im Wald brauchen große, feststellbare Vorderräder und eine vorzügliche Federung. Der Kindersitz sollte hoch sitzen, damit der Nachwuchs vor Spritzwasser und Schmutz geschützt ist. Wer den Kinderwagen nicht nur zu Spaziergängen mitnehmen möchte, sondern auch sportlich unterwegs ist, sollte auf einen Kinderwagen mit zusätzlicher Handbremse am Griff achten. Der Vorteil gegenüber der normalen Feststellbremse liegt in der verbesserten Reaktionsfähigkeit, was wichtig ist, wenn die Eltern joggend oder inlineskatend den Kinderwagen schieben.

 

Der Kinderwagen wächst mit

Eltern wissen: Kinder wachsen schnell. Damit Sie nicht nach wenigen Jahren bereits einen zweiten Kinderwagen kaufen müssen, empfiehlt sich die Investition in ein Kombimodell, das mitwächst. Der klassische Kinderwagen kann später, wenn das Kind etwas größer ist, in einen praktischen Buggy umgewandelt werden. Meist trumpfen diese Modelle mit weiteren Funktionen auf: herausnehmbare Schale, verstellbare Liegefläche, Klappfunktion, etc. Wer auf einen praktischen Allrounder oder ein klassisches Modell setzt, findet online günstige Kinderwagen bei LCPKids.

 

Unterwegs im Doppelpack: Zwillingswagen

Speziell für Zwillinge oder kleine Geschwister gibt es die sogenannten Zwillingswagen bzw. Geschwisterwagen mit zwei Sitz- oder Liegeflächen. So müssen Sie nur einmal schieben und gehen dennoch mit beiden Kindern spazieren. Bei den unterschiedlichen Modellen können sich die Geschwister entweder anschauen oder sie sitzen nebeneinander. Damit sich der größere Kinderwagen dennoch leicht transportieren lässt, achten die Hersteller in der Regel auf leichte Materialien.

 

Bildquelle: #108988294 | © goodmoments – Fotolia.com

Worauf müssen Sie beim Kauf eines Kinderwagen achten?
5 (100%) 4 votes