Tiere hautnah erleben im Tierpark Nymphaea in Esslingen

Tiere hautnah zu erleben ist für viele Kinder ein geliebtes Freizeitvergnügen. Im Tierpark Nymphaea können Kinder dies tun und dabei einige Tiere sogar füttern. Der Tierpark liegt auf der Neckarinsel bei Oberesslingen, nur ca. 20 Minuten von Stuttgart oder Göppingen entfernt und ist über die B10 gut zu erreichen. Mit ca. 3 Hektar Fläche kann der Tierpark flächenmäßig zwar nicht mit großen Zoos wie der Wilhelma in Stuttgart konkurrieren, jedoch strahlt er dafür eine gewisse Gemütlichkeit aus und man ist viel näher an den Tierparkbewohnern dran als anderswo. Trotz der überschaubaren Fläche beherbergt der Tierpark rund 600 Tiere und ein kleines Aquarium.

Bereits im Eingangsbereich wird man von Shetland-Ponys, Sumpfbibern und Koi-Karpfen empfangen. Am Kassenhäuschen kann ein Eimer mit Tierfutter erworben werden, welches während des Rundgangs an einige Tiere verfüttert werden darf. Im Park stehen gut sichtbare Hinweisschilder, welche Tiere gefüttert werden dürfen und welche nicht. Gerade bei kleinen Kindern sollte man darauf achten, dass die Verbote auch im Eifer des (Futter-)Gefechtes berücksichtigt werden.

Rundgang durch den Tierpark Nymphaea

Zu Beginn des ca. 900 Meter langen Rundwegs wird man von den Eseln empfangen, die sehr zutraulich sind und Kinder sehr nah an sich heranlassen. Es empfiehlt sich, hier nicht gleich alles zu verfüttern, sondern das Futter einzuteilen. In unmittelbarer Nähe zu den Eseln sind die Fasane und die zahlreichen Zwergziegen untergebracht, die sich insbesondere bei Kleinkindern großer Beliebtheit erfreuen. Hier kann es an sonnigen Wochenenden sogar zu einem kleinen Stau kommen, wenn die Zwergziegen ihren Nachwuchs präsentieren. Weiter geht es über die lustigen Frettchen, den Hasen und den diversen Geflügelarten zu den europäischen Uhus, die tagsüber jedoch recht ruhig sind.

Nach den Uhus gelangt man entlang des Sees zum Wildbienenhaus inklusive Lehrbienenstand, wo Einblicke in das Bienenleben sowie die Imkerei geboten werden. Der Rundweg verläuft weiter in Richtung Volieren, in denen Exotische Vögel wie Papageien und Sittiche zu begutachten sind. Von nun an verläuft der Weg wieder zurück in Richtung Ausgang, vorbei am Sumpfschildkröten-Gehege zu den Terrarien und Gehegen für Schlangen, Degus, Wüstenmäuschen und vielen anderen kleinen (Nage-) Tieren. Über die Hängebauchschweine führt der Weg zum Gehege mit dem Damwild, das sich freudig von Kindern füttern lässt und einen schönen Abschluss des Rundgangs darstellt. Wieder im Eingangsbereich angekommen, kann man noch einen Abstecher ins Aquarium machen, in dem Salz- und Süßwasserfische zu bewundern sind.

Fazit zum Tierpark Nymphaea

Der Tierpark Nymphaea ist recht überschaubar, aber ideal für einen 1- bis 2-stündigen Ausflug mit Kleinkindern, die Tiere gerne hautnah erleben und Freude am Kontakt und Füttern von Shetland-Ponys, Eseln, Schweinen, Ziegen oder Damwild haben. Der Rundweg lässt sich auch mit Kinderwagen bestens bewältigen und wer möchte, kann anschließend noch im angeschlossenen Restaurant samt Biergarten einkehren. Die Eintrittspreise sind mit max. 3,50€ pro Erwachsenen und max. 1€ pro Kind im Alter von 7 -17 Jahren äußerst moderat und wem die Wilhelma in Stuttgart zu weitläufig und teuer ist, hat mit dem Tierpark Nymphaea ein gemütliche und günstige Alternative für einen schönen Ausflug mit der Familie.

Tipp: Sollten die Kinder doch einmal keine Lust auf Tiere oder der Einkehr im Biergarten haben, dann bietet der Spielplatz vor dem Eingang ausreichend Spielmöglichkeiten um sich anderweitig zu beschäftigen.

 

Kontakt

Aquarien- und Terrarienverein Nymphaea
Nymphaeaweg 12
73730 Esslingen
Web: http://www.tierpark-nymphaea.de

Tiere hautnah erleben im Tierpark Nymphaea in Esslingen
5 (100%) 8 votes

One thought on “Tiere hautnah erleben im Tierpark Nymphaea in Esslingen

Kommentare sind geschlossen.