Sprungbude Stuttgart – Trampolinspass für Jung und Alt!

Trampolinspringen liegt im Trend und ist zudem sportlich und gesund. Da passt es wunderbar, dass es in Stuttgart mit der Sprungbude nun endlich einen Trampolinpark gibt. Die Sprungbude Stuttgart wurde im März 2016 nach über 8 Monaten Renovierungsarbeiten in Bad Cannstatt eröffnet und bietet nun Trampolinspass pur auf einer Gesamtfläche von 1.700 qm. Wir haben die Sprungbude besucht und ausprobiert!

Check-In und Reservierung

Bereits beim Check-In am Eingang wird man freundlich empfangen. Hier kann man seine Sprungzeit an der Tageskasse bezahlen und einchecken. Zudem bekommt man hierauch die speziellen Sprungsocken, die in der Sprungbude aus Sicherheitsgründen vorgeschrieben sind und die besonders guten Halt bieten. Wertsachen lassen sich in den Umkleidekabinen in einem der Spinde deponieren.

Am besten sollte man vorab online reservieren. So sichert man sich seine Sprungzeit und spart Zeit am Check-In. Das Ticket kann man dann einfach am Self-Service-Terminal „Express-Bude“ selber ausdrucken. Auch die Haftungserklärung kann man bereits auf der Webseite herunterladen und vorausgefüllt mitbringen. Kinder unter 18 Jahren benötigen zudem eine Einverständniserklärung ihrer Eltern.

Trampolin-Spass in der Sprungbude Stuttgart

In Punkto Trampolin-Spass hat die Sprungbude wirklich viel zu bieten! Die Nutzung der Trampoline ist generell für Kinder ab 8 Jahren empfohlen. Einige der Trampolinanlagen können aber auch gut von jüngeren Kindern genutzt werden, natürlich nur unter Aufsicht ihrer Eltern.

Sprungbereiche in der Sprungbude

Es gibt in der Sprungbude fünf verschiedene Sprungbereiche mit insgesamt über 1.000 qm Sprungfläche, in denen es sich nach Belieben springen lässt. Neben der großen Freifläche mit zahlreichen kleinen Trampolinen und einigen Schrägtrampolinen sorgen vor allem die Slam Dunk Zone mit zwei Basketball-Körben und das Airbagfield für großen Sprungspass. Das Airbagfield sollte man unbedingt ausprobieren. Es besteht aus 3 Trampolinen, von denen man direkt in ein großes Luftkissen springen und dabei die verschiedensten Sprünge machen kann. Dabei landet man stets weich.

Sprungbude Stuttgart_Trampoline

Ein weiteres Highlight ist die Bungee Zone, die vor allem bei Kindern sehr beliebt ist. Hier lassen sich an zwei Gummiseilen und unter fachkundiger Anleitung Saltos oder Sprünge in bis zu 8 Metern Höhe machen. Weitere Sprungmöglichkeiten gibt es beim Base Jump, der oben beim Gastronomie-Bereich losgeht oder auf den beiden Dodgeball-Feldern.

Dodgeball ist eine Art Völkerball, das in Gruppen gespielt wird. Den Schiedsrichter und Regelkundler stellt praktischerweise das Sprungwart-Team der Sprungbude. Die Sprungwärter stehen zudem stets als Helfer oder Ansprechpartner zur Verfügung und passen auf, dass alle Sicherheitsregeln eingehalten werden.

Sicherheit in der Sprungbude

In der Sprungbude wurde beim Aufbau der Trampolinanlagen sehr auf Qualität geachtet. Sämtliche Trampoline sind „Made in Germany“ und wurden vom TÜV Rheinland auf Sicherheit geprüft. Zudem dürfen nur maximal 120 Springer gleichzeitig auf den Trampolinanlagen sein. Das hat den Vorteil, dass die Anzahl an Springern noch überschaubar ist und zudem keine großen Wartezeiten an den einzelnen Trampolinbereichen entstehen. Die maximale Nutzungsdauer liegt bei 2 Stunden pro Person, was aber ohnehin nur die wenigsten Springer konditionell schaffen dürften.

Gastronomie

Wer viel springt, bekommt schnell Durst oder Hunger. Im oberen Bereich der Sprunghalle gibt es eine kleine Gastro-Lounge, in der man Erfrischungen und Snacks bekommt. Von hier lässt sich auch entspannt das Treiben in der Sprungbude beobachten. Nachdem man sich frisch gestärkt hat, kann man den schnellen Weg hinab nehmen und mit dem Base Jump wieder hinab springen.

 

Unser Fazit zur Sprungbude Stuttgart

Die Sprungbude ist eine gelungene und sportliche Alternative zu herkömmlichen Indoor-Spielplätzen und bietet eine tolle Auswahl an verschiedenen Trampolin- und Sprungangeboten. Hier haben Kinder und auch Erwachsene jede Menge Spass!

 

SprungbudeWeitere Informationen:
Eintritt: 13,00 € pro Stunde, jede weitere ½ Stunde 6,50€
2,50 € Sprung-Socken (Sprungbuden – Sockenpflicht)
SPRUNGBUDE, Ziegelbrennerstraße 17, 70374 Stuttgart,
Nächste Haltestellen: Hauptfriedhof und Sommerrain (10-15 Minuten Fußweg),
Reservierung: Telefon: 0711 18424180
Website: www.sprungbude.de

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Gartentrampoline im Vergleich
TobiDu Indoorspielplatz in Fellbach bei Stuttgart
Kaufberatung und Vergleich von Baby-Joggern
Tischtennisplatte Vergleich – Outdoor und Indoor Modelle


Sprungbude Stuttgart – Trampolinspass für Jung und Alt!
4.5 (90.07%) 149 votes